IG Lebensraum Klettgau

Resolution

Die Stärken des Klettgaus liegen in der Entwicklung als attraktive Wohnregion,
als Lebensraum und Naherholungsgebiet.
Voraussetzungen für eine nachhaltige Entwicklung seines Potenzials sind
•   die Erhaltung der wertvollen Kulturlandschaft mit ihrem intakten Landschaftsbild
•   die Verhinderung von ausserordentlichen Emissionen
•   eine weitsichtige und umweltgerechte Planung der Infrastruktur und der räumlichen Nutzungen
Projekten und Ideen, die dieses Ziel gefährden,
dürfen wir keine Chance geben!
Unsere Landschaft ist bedroht durch die mögliche
•   Schnellstrasse durch den Klettgau (A98)
und das Projekt zum Bau einer weiteren
•   Hochspannungsfreileitung quer durch den Klettgau
Forderungen Schnellstrasse A98 / E 54
•   Keine Aufklassierung der Klettgauerstrasse ins Grundnetz,
•   Streichung der Planung der E54 via Klettgau,
•   aktuelle Signalisierung der Klettgaustrasse als E54 ändern,
•   keine Lockerung des Nachtfahrverbots,
•   keine Paketlösung durch Verknüpfung der Dossiers A98 und Flugregime.
Forderungen Hochspannungsfreileitung
•   Bewilligungsverfahren der NOK zum Bau einer Freileitung abbrechen,
•   keine Bewilligungen für Freileitung erteilen,
•   neue Versorgungsleitung nur unterirdisch bewilligen und erstellen.
Aufruf an Politik, Behörden und Verwaltung
Unsere Vertreterinnen und Vertreter aller in diese Projekte eingebundenen Behörden und zuständigen Gremien sind aufgerufen, mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln den Anliegen der IGLK auf lokaler bis überregionaler Ebene zum Durchbruch zu verhelfen.
Neunkirch, 4. April 2008, Interessengemeinschaft Lebensraum Klettgau (IGLK)

<<  Zurück